8.08.2012

Witz der Woche

"Vorbildhaftigkeit" eines Nikotinsüchtigen

Helmut Schmidt
Schön, daß die deutschen Mainstream-Medien so kreativ sind und immer mal wieder ein neues Wort erfinden:
"Vorbildhaftigkeit".
Das Magazin 'focus' haftet diese Wortschöpfung einem früheren Bundeskanzler an. Einen solchen als vorbildlich zu bezeichnen, wäre denn auch allzu "verwegen" (um mal einen anderen früheren Verteidigungsminister zu zitieren). Da der 'focus'-Redaktion für das numinose Lob offenbar keine Begründung eingefallen ist, zitiert sie behelfsweise den Nikotinsüchtigen selbst: "Ich habe mein Leben lang Klartext geredet, war anständig und fleißig – aber natürlich spielen auch die weißen Haare eine Rolle."

Seine künstlerischen Fähigkeiten können es nicht sein - zwar brachte eine Schallplattenfirma vor vielen Jahren mal eine Tonaufzeichnung heraus, bei der er gar nicht so schlecht gewesen sein soll (Nein, "Hoch auf dem gelben Wagen" verbrach ein Bumpfespräzedent), aber darüber wurde wohl längst der gnädige Mantel des Schweigens ausgebreitet. Und daß er sich mit seinen vorgeblichen Künsten als Schachspieler beim Promoten eines Kanzlerkandidatenanwärters arg blamierte wie auf dem Titelbild eines Buches zu erkennen ist, scheint sich noch nicht bis nach München herumgesprochen zu haben.

Seine einst vielgelobten Fähigkeiten als Wirtschaftsfachmann? Auch auf diesem Feld haben die deutschen "Meinungsführer" durch Nichterwähnen dafür gesorgt, daß kaum mehr jemand weiß, welches Ansehen dieser Bundeskanzler am Ende seiner Amtszeit genoß: Kaum jemand wollte in mehr im Amt sehen – am wenigsten seine eigene Partei. Hauptsächlich wegen der damals ungewöhnlich lange anhaltenden Rezession galt er als Versager. Und als "Weltökonom" nervte er den damaligen US-Präsidenten mit ungebetenen Ratschlägen.

Seine politischen Fähigkeiten? Merkwürdig ist, daß gerade heute - zwischen den Jahrestagen der Atombomben-Abwürfe auf Hiroshima und Nagasaki kaum in der Öffentlichkeit zur Sprache kommt, welche Rolle dieser Bundeskanzler dabei spielte, als die Welt Anfang der 1980er-Jahre mit der Stationierung von Pershing-II-Raketen in Deutschland an den Rand des Atomkrieges gebracht wurde.

 

REGENBOGEN NACHRICHTEN

 

neuronales Netzwerk